Gemeinsame Anreise / Freihalten

Auch in diesem Jahr werden wir für Besucher, die in Gruppen bzw. mit mehreren Fahrzeugen anreisen, die Möglichkeit geben, ab Dienstag auf einem speziellen Teil des Campingplatzes eine Fläche für Nachkommende freizuhalten.
Dies wird in den Bereichen I bis L sein.
Da der Platz begrenzt ist, wird dieses Freihalten allerdings nicht ewig möglich sein, denn irgendwann müssen wir aufgrund des endenden Platzangebots damit beginnen, Löcher zu stopfen…
Wenn ihr also am Dienstag oder Mittwoch mit mehreren PKWs zeitlich versetzt anreist oder eure Gruppe bei den Einfahrtsschleusen auseinandergerissen wird, könnt ihr euch in den Bereichen I bis L wieder treffen.
Für diesen Fall müsst ihr euch HIER den Freihalten-Zettel für euren Wagen runterladen, und diesen dann gut sichtbar in der Frontscheibe platzieren (das hinterlegte DIN A 4-Format ist das optimale, weil am besten sichtbar. Kleinere oder größere Ausdrucke zählen aber auch). Somit wissen die Einweiser auf dem Camping-Gelände, wo sie euch hinschicken müssen:

– Zettel mit großem F für „Freihalten von Campingflächen“ = Fahrt bis zum dafür vorgesehenen Campingplatz auf den Bereichen I bis L

Idealerweise haltet ihr euch mit eurer Gruppe bei der Anfahrt immer auf der rechten Spur (also auch schon vor den Schleusen); bestenfalls fahrt ihr auch in die rechte Hälfte der Schleusen ein, ebenso bleibt ihr rechts, wenn ihr auf das Gelände fahrt. (Unser Tipp: Trefft euch auf einem Autobahnparkplatz kurz vor Dinkelsbühl und fahrt dann soweit es geht zusammen.)

Noch ein zusätzlicher Hinweis für Leute mit größeren Fahrzeugen (u.a. Wohnmobile) oder KFZ mit Anhängern (auch Wohnwagen):
Bitte orientiert euch ebenfalls rechts, da die Schleusen ganz rechts deutlich breiter sind und ihr so viel bequemer durch die Schleusen kommt.
Anreisende mit Motorrädern werden ebenso gebeten die rechten Schleusen zu benutzen, da diese strategisch besser an den Parkplätzen für Motorradfahrer liegen.

Home