Rückblick 1999

Rückblick 1999

Freitag, 02.07.1999
DARKSEED, END OF GREEN, UNDERTOW, VOODOO KISS

Samstag, 03.07.1999
NIGHT IN GALES, CRACK UP, APOPHIS, DAWN OF DREAMS, FATERED, MR.VADER


Ein ganzes Wochenende lang rockte das Kochertal beim diesjährigen SUMMER BREEZE. Schon zum zweiten Mal nach 1997 ging das Metal-Spektakel über die Bühne. Zehn Metal-Bands aus ganz Deutschland heizten den rund 1000 Besuchern auf dem Abtsgmünder Festplatz kräftig ein. Opener war am Freitag die Ortsansässige Band VOODOO KISS. Heimvorteil mag man ihnen nachsagen, aber was die Jungs ablieferten war schlichtweg mitreißend.
Undertow
Danach spielte das Schwaben Trio UNDERTOW eine eigenwillige Melodische Mischung aus Thrash und Hardcore.
Als Co-Headliner gaben die Göppinger END OF GREEN ihren düsteren Gothic-Rock zum Besten. Alles wartete dann gespannt auf DARKSEED: Nach großen Erfolgen in Deutschland und sogar Japan, reisten die Münchner mit ihrer vierten CD im Gepäck nach Abtsgmünd. Vor allem die Pyroshow mit coolen Lichteffekten kam bei den Heavy-Metal Freaks gut an. Der Samstag begann mit den kurzfristig eingesprungenen MR.VADER aus Aalen. Danach enterten die Death Metaller FATERED aus Feuchtwangen als zweite Gruppe die Bühne.

Crack Up
Weiter gings mit den beiden Aalener Death-Metal Formationen DAWN OF DREAMS und APOPHIS. Als Co-Headliner fungierte Die Death'n'Roll Band CRACK UP, die zur Zeit zu den besten deutschen Death-Metal Bands gehören. Der absolute Höhepunkt des Festivals bildeten dann noch NIGHT IN GALES, die zusammen mit CRACK UP aus dem Ruhrgebiet angereist waren.