Achtung

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Sein Inhalt kann noch stimmen, muss aber nicht. Aktuelle News findest du unter News .

BATUSHKA

Auf einmal war BATUSHKA da. Eine Band aus Polen, die orthodoxen Doom und Black Metal spielt. Ende des letzten Jahres erschien „Litourgiya“, die erste Platte – das erste geheimnisumwitterte Statement! Es ist schon richtig unheimlich, wie dieses besagte Statement einen wegbläst. Geliefert wird fettestes Songwriting, voller überraschender Vielfältigkeit, und das nicht nur im Gesang. Es ist auch das präzise Zusammenspiel der verschiedenen Instrumente, die noch nie erkundete Klangwelten, einerseits mit einem hypnotischen Dröhnen und andererseits mit treibenden Blast Beat-Attacken, ansteuern. Bei den ganzen Ausrufezeichen hinterlassen die Polen aber auch viele Fragezeichen: Wer steckt hinter der Band? Es scheint als wurde da eine Ikone erschaffen, eine (noch) gesichtslose Ikone. Das Geheimnis, wie „Litourgiya“ live umgesetzt wird, das wird im August in Dinkelsbühl beim SUMMER BREEZE Open Air gelüftet. Das wird spannend, das wird groß – BATUSHKA nehmen euch mit auf eine blasphemische Reise, die die Band zum Kandidaten für eine enorm frühe Heiligsprechung macht.  

Home