Achtung

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Sein Inhalt kann noch stimmen, muss aber nicht. Aktuelle News findest du unter News .

PARADISE LOST

Spätestens seit ihrem 2007er Werk ‚In Requiem‘ hat die Metalgemeinde PARADISE LOST wieder in ihren Schoß zurückgenommen!
Vergessen waren die halbgaren Elektronikexperimente, die saft- und kraftlosen Riffs und die völlige Inspirationslosigkeit, mit der die englischen Erfinder des Gothic Metal um die Jahrtausendwende einen Großteil ihrer Anhänger grob vor den Kopf gestoßen und verprellt hatten. Die letzten Studioalben knüpften allesamt wieder an die Klasse vergangener Großtaten namens ‚Draconian Times‘, ‚Icon‘ oder ‚One Second‘ an. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an ihr letztes Studioalbum ‚Tragic Idol‘, das sich dann wirklich als das dunkelste Stück PARADISE LOST seit seligen ‚Icon‘-Zeiten entpuppte. Wir dürfen gespannt sein, ob der nächste Longplayer, der zum SUMMER BREEZE 2015 hoffentlich schon in den Läden steht, diese Entwicklung vorwärts zu den Wurzeln fortführt. Fest steht auf jeden Fall, dass Nick Holmes und Co. ihre unnachahmlich melancholische Schwere wie einen Schleier über Dinkelsbühl legen werden. Widerstand zwecklos!
 

Home