Achtung

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Sein Inhalt kann noch stimmen, muss aber nicht. Aktuelle News findest du unter News .

SUMMER BREEZE-Gäste spenden 21.000 Euro an Govinda!

Niemand hat sie übersehen können während des SUMMER BREEZE Open Airs 2011, die fleißigen Helfer von Govinda, die wie die Bienen Dosen und Pfandbecher einsammelten, um ihren Projekten in Nepal möglichst viel Geld zuschießen zu können.

Dabei waren sie auch auf eure Hilfe angewiesen. Anbei ein Dankesschreiben des Govinda-Teams:

„Wow liebe Summer Breeze Besucher – so etwas haben wir in der 13-jährigen Geschichte von Govinda noch nicht erleben dürfen. Dank Eurer Unterstützung, die der Veranstalter und unzähliger Crewmitgliedern vor und hinter den Bühnen, können wir das gesammelte Dosen- und Becherpfand des diesjährigen Summer Breeze Festivals via Hartgeld in Gesundheit und Bildung für Kinder und benachteiligten Menschen in Nepal ummünzen.

Dabei waren mehr als ein Dutzend Sammler unseres ehrenamtlichen Govinda-Teams ganze fünf Tage auf dem Gelände unterwegs, um neben einem Informationsstand eine Sammelstelle zu errichten, um die über 61.000 Dosen zu sortieren. Und was haben wir Dank Euch nicht alles (bisher ungeahntes) erleben dürfen: eine Hammerfangemeinde, die uns beim alltäglichen 15-stündigen Dosen sammeln tatkräftig unterstützte und sehr oft Mut und Wohlwollen zusprach, ein super Security Team, das uns gemeinsam mit den Supervisoren, wo es nur ging, unterstützte und natürlich die Veranstalter und Crewmitglieder, die stetig mit Rat und Tat zur Seite standen. Zudem wurde so manche Last an Säcken voll mit Dosen leichter, wenn wir Slow Motion oder Sterbezonen durchquerten oder J.B.O. Fans splitternackt, einzig mit einer Fahne im Allerwertesten, beobachten durften.

Danke, danke und nochmals danke an Euch für all das im Namen unseres kompletten ehrenamtlich tätigen Teams und der unterstützen 5.000 Menschen in Nepal.

Erlaubt uns abschließend noch ein paar kurze Anmerkungen, da sehr viele von Euch fragten, wie viel gesammelt wurde und was mit dem Geld passiert:
Über 61.000 Dosen und Flaschen sind durch unsere Hände geglitten und sortiert worden. Mehr als 3.000 Pfandbecher konnten wir sammeln, und die Veranstalter haben noch eine dicke Spende drauf gesetzt, so dass wir 21.000 Euro mit dieser Aktion in unsere Projekte nach Nepal schicken können. Dieser Betrag entspricht knapp einem Zehntel unserer jährlichen Spendeneinnahmen zur Absicherung von acht Projekten, 70 nepalesischen Mitarbeitern und 5.000 unterstützten Menschen in Nepal. Die Spendensumme ermöglicht den Bau von zwei Schulen in Nepal für mehr als 1.000 Kinder, die dann in den neuen Gebäuden mindestens für die nächsten 15-20 Jahre Schulbildung in einer Region des Westhimalayas erhalten können, in der die Analphabetenrate von Frauen noch bei über 80% liegt und in der neben Bildung der Notstand an Nahrungsmitteln und medizinischer Versorgung mit zu den gravierendsten weltweit zählt.

160 gesammelte Dosen mit 25 Cent entsprechen in dieser Region dem monatlichen Durchschnittseinkommen eines Arbeiters in Westnepal, für eine Dose kann er ein Kilogramm des Hauptnahrungsmittels Reis für seine Familie kaufen, und mit 184 Dosen sichern wir in unserem Waisenhaus die monatliche Versorgung eines Waisenkindes in Sachen Gesundheit, Ernährung, Bildung und Erziehung ab.
Aber genug der Zahlen, wer mehr über die Projekte und Nepal erfahren möchte kann dies auf
www.waisenkind.de umfangreich tun.

Namaste, Euer Govinda Team“

Ebenfalls enthalten sind in dieser Abrechnung die knapp 6.000 €, die die auf dem SUMMER BREEZE 2011 anwesenden VIPs und Presseleute spendeten, und 350,- €, die durch den Verkauf des an den Eingangskontrollen abgenommenen Alkohols erwirtschaftet werden konnten.
Somit erhält das Team von Govinda insgesamt einen Betrag von 21.000 € für die Förderung seiner Projekte in Nepal. Dies wäre ohne eure tatkräftige Unterstützung nicht möglich gewesen.

Deswegen auch von unserer Seite aus ein herzliches und riesiges DANKESCHÖN an Euch alle da draußen!
 

Home