FREIHALTEN VON CAMPINGFLÄCHEN / GEMEINSAME ANREISE

Da das Freihalten von Campingflächen organisatorisch einen sehr großen Mehraufwand mit sich bringt und das faire Befüllen der Campingplätze nicht möglich macht, bitten wir alle, die zu unterschiedlichen Zeiten anreisen, aber dennoch am gleichen Platz campen möchten, auf das Reservieren von Campingflächen zurückzugreifen. Bei unterschiedlichen Anreisezeiten kam es leider in der Vergangenheit zu wirklich unfairer Platzbefüllung, weil Anreisende fälschlicherweise behauptet haben, dass jemand nachkommt, um sich extra Platz zu schaffen. Das sorgt bei allen, die weiter weg campen müssen für Unmut.

Idealerweise organisiert ihr eure Gruppe so, dass ihr gemeinsam in Dinkelsbühl ankommt, falls ihr keine Fläche reservieren wollt. (Unser Tipp: Trefft euch auf einem Autobahnparkplatz kurz vor Dinkelsbühl und fahrt dann soweit es geht zusammen.)

Noch ein zusätzlicher Hinweis für Leute mit größeren Fahrzeugen (u.a. Wohnmobile) oder KFZ mit Anhängern (auch Wohnwagen):
Bitte orientiert euch ebenfalls rechts, da die Schleusen ganz rechts deutlich breiter sind und ihr so viel bequemer durch die Schleusen kommt.
Anreisende mit Motorrädern werden gebeten die rechten Schleusen zu benutzen, da diese strategisch besser an den Parkplätzen für Motorradfahrer liegen.

Kolonnensammelplatz:
Im Bereich „I“ gibt es einen Kolonnensammelplatz. Wenn eure Gruppe nicht gemeinsam durch die Schleusen kommt, ist das kein Problem.
Trefft euch nach der Schleuse auf dem Sammelplatz, fahrt dann von dort gemeinsam weiter und landet somit nebeneinander in eurem Camp.
Das Aufbauen von Campingutensilien ist in diesem Bereich untersagt, wir können auch maximal 30 Minuten Zeit geben, um dort eure Gruppe zu organisieren.
Der Platz soll helfen, sich zügig in der Gruppe zu sammeln, um dann direkt weiter auf den Campground zu fahren.

 

 

Mehr Infos zu