Achtung

BILD- UND TONAUFNAHMEN

Mit dem Betreten des Festivalgeländes erklärt sich der Gast einverstanden damit, dass von ihm Bild- und Tonaufnahmen gemacht werden können, die einer späteren Veröffentlichung dienen.

CAMPING / PARKEN / CAMPAUSSTATTUNG

Campen ist im Ticketpreis enthalten.
Ihr könnt euer Auto direkt neben euer Zelt stellen, auch auf dem GREEN CAMPING Areal.

Nur Fahrzeuge bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen dürfen auf das Gelände. Dies gilt auch für Wohnwagen und Wohnmobile. Zudem sind Anhänger und Wagen (z.B. Bauwagen), die nur mit LKW oder Traktoren bewegt werden können, auf dem Campinggelände verboten. Das gleiche gilt generell für Traktoren, sowie sämtliche motorisierte Zweiräder mit Verbrennungsmotor und Quads. Trikes sind erlaubt.

Der separate Tagesparkplatz ist ausgeschildert und befindet sich direkt am Eingang zum Festivalgelände (Black Earth).
Wenn ihr sichergehen wollt, zu jeder Zeit mit dem Auto wegfahren zu können, dann nutzt bitte den Tagesparkplatz.

GASFLASCHEN:
Gasflaschen bis einschließlich 11 kg sind erlaubt. Bitte stellt sicher, dass die damit betriebenen Geräte in einwandfreiem Zustand sind und ihr sachgemäß damit umgeht!

AGGREGATE:
Stellt sicher, dass die Aggregate kein Öl oder Treibstoff verlieren und in einwandfreiem Zustand sind!
Pro Fahrzeug dürfen max. 20 Liter Sprit in einem entsprechenden Kanister mitgeführt werden.
Ab 1 Uhr nachts müssen die Aggregate zur Vermeidung von Ruhestörung ausgeschaltet sein!

Wildes Campen und Parken ist verboten! 

DIEBSTAHL

Wendet euch in relevanten Fällen bitte direkt an die Polizei, deren Festivalwache auf dem Geländeplan vermerkt ist.
Achtet bitte darauf, dass eure Wertsachen sicher verstaut sind! Wir haben selten Fälle von Diebstahl zu beklagen, wollen euch für dieses Thema dennoch sensibilisieren. Lasst bitte keine Wertgegenstände oder Autoschlüssel in euren Zelten liegen und achtet darauf, dass eure Autos verschlossen sind, wenn ihr den Campingplatz verlasst.
Scheut euch also nicht unsere freundliche Security anzusprechen, falls ihr etwas Verdächtiges beobachtet.

EINLASS KONZERTGELÄNDE

An den drei Hauptfestivaltagen Donnerstag bis Samstag dürft ihr ab 10 Uhr aufs Konzertgelände. Beginn ist jeweils um 11 Uhr.
Am Warm-up-Mittwoch startet die erste Band um 13.30 Uhr, Einlass auf das Konzertgelände findet ab 12 Uhr statt.
Am Einlass findet nochmals eine Personenkontrolle statt. Bitte achtet darauf, dass ihr Getränke nur in den erlaubten Mengen und Behältern dabeihabt (pro Person eine durchsichtige PET Flasche bis einschließlich 0,5 Liter oder die SUMMER BREEZE-0,4-Liter-Becher) und auch wirklich nur die zugelassenen Fotoapparate ohne tauschbare Objektive! Alle unerlaubten Gegenstände müssen wir euch hier leider abnehmen und entsorgen.

Auf dem Konzertgelände sind zudem NICHT ERLAUBT:
Jegliche Art von Waffen und Messer (auch Taschenmesser), jegliche Art von Glas, professionelle Film- und Audio-Aufnahmegeräte, Fahnenstangen und Stöcke (auch Selfie Sticks), sowie jegliche Art von pyrotechnischen Gegenständen, Gashupen, Musikinstrumente oder ähnliches!

Klickt für eine Übersicht auf folgende Vorschau:

GLASVERBOT

Glas ist auf dem gesamten Camping- und Konzertgelände verboten!
Wir werden an der Einfahrt Kontrollen durchführen und die Ordner auf dem Gelände werden ebenfalls darauf achten. Bitte verzichtet auf Glasbehälter jeglicher Art! Dazu zählen sämtliche Lebensmittel- und Getränkeverpackungen aus Glas. Petroleumlampen sind ebenfalls wegen der hohen Unfall- und Feuergefahr verboten. Bei den meisten Campingflächen handelt es sich um Futterwiesen. Scherben sind hier verheerend.

Parfumflakons, Medikamente in Glasflaschen uns Wasserpfeifen dürfen mitgebracht werden. Am besten füllt ihr alles, was man umfüllen kann, in Plastikbehälter.

MUSIKBESCHALLUNG / NACHTRUHE

Nehmt bitte Rücksicht auf eure Nachbarn. Hier sei nochmals die Nachtruhe erwähnt, die es auch hier einzuhalten gilt, ab 1 Uhr sollten eure Aggregate zur Vermeidung von Ruhestörung ausgeschaltet sein.

RASSISMUS

Wollen wir nicht! An dieser Stelle sei nochmals deutlich erwähnt, dass wir uns ganz entschieden gegen radikales Gedankengut und Rassismus einsetzen und hier auch auf eure Mithilfe zählen. Sollte uns etwas entgehen, bitten wir euch, dass ihr uns umgehend Bescheid gebt, entweder bei den Securities oder dem Infopoint.

UNWETTER / STURM

Alle Maßnahmen, die diesbezüglich ergriffen werden, dienen eurer Sicherheit!
Wir werden euch im Falle eines Gewitters auf jeden Fall rechtzeitig informieren.
Sichert Eure Zelte und Pavillons von Anfang an entsprechend. 
IM FALLE EINES GEWITTERS seid ihr in euren Fahrzeugen am sichersten.
Schaltet bitte eure Warnblinker an, wenn ihr noch Platz für Schutzsuchende habt.

Helft euch gegenseitig und achtet aufeinander.
Beachtet und befolgt bitte die Durchsagen und die Anweisungen der Polizei und des Sicherheitsdienstes!

Speziell im Fall von schlechtem Wetter oder Unwetter behalten wir uns vor, die Zufahrts- und Parkabwicklung nach bestem Ermessen zu verändern.

Im Falle einer nötigen Räumung des Infields bitten wir euch dringend, den Weisungen des Personals und der Einsatzkräfte Folge zu leisten. Bitte achtet auch auf die Durchsagen über die PA, sowie die Lautsprecherdurchsagen der Polizei. Bewahrt im Falle einer Räumung Ruhe und begebt euch schnellstmöglich in eure Fahrzeuge.

Im unwahrscheinlichen Fall einer Evakuierung muss das gesamte Gelände (also inklusive Campinggelände) geräumt werden. Bitte folgt hierbei ebenfalls den Weisungen des Personals und der Einsatzkräfte und achtet auf die Durchsagen. 

VERBOTE / VERBOTENE & ABGENOMMENE GEGENSTÄNDE

Folgende Gegenstände/Materialien sind auf dem gesamten Camping- und Festival-Areal verboten und werden von den Sicherheitskräften einbehalten:
– Glas
– Baseballschläger, Schleudern / Zwillen, Schlagringe, CS Gas, Pfefferspray und Waffen jeglicher Art
– Trockeneis
– Wasserpistolen, Planschbecken
– Flyer, Poster, Promo-CDs, Gratisproben
– Selbst gebastelte Nieten oder selbstgebastelter Schmuck (mit Nägeln, Stacheldraht usw.) bzw. alles, was offensichtlich eine erhöhte Unfallgefahr darstellt oder als Waffe missbraucht werden könnte.
– Das Mitbringen und Betreiben von Drohnen, Multicoptern, Quadrokoptern und sonstigen Flugkörpern und -geräten ist auf dem Festival- und Campinggelände nicht gestattet.
– Lärmerzeugende Gegenstände wie Gas-Hupen, Megaphone, PA-Beschallungs-Anlagen, Mischpulte, Endstufen, Verstärker, E-Gitarren, Drumsets, Trommeln, Trompeten, Vuvuzelas oder Ähnliches (z. B. Signalhörner der Bahn)
– Äxte, Messer mit einer Klingenlänge über 10 cm, Teppichbodenmesser, Motorsägen, Spaten bzw. Klappspaten und sonstige gefährliche Werkzeuge (Schlegel, Zimmermannshammer usw.), etc.
– Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Sprengstoffe, Munition, Material für Expeditionen, Sicherheitskits mit pyrotechnischen Gegenständen und pyrotechnisches Material im Allgemeinen
– Petroleumlampen sowie brennbare Flüssigkeiten und Fackeln
– Analoge und digitale Kompaktkameras, sowie Handys mit Kamerafunktion sind erlaubt. Spiegelreflexkameras mit wechselbaren Objektiven, Video- und Actionkameras (GoPros etc.), sowie sämtliche Audio-Aufnahmegeräte sind ohne entsprechenden Presse-(Foto)Pass auf dem Konzertgelände verboten.

Abgenommenen Gegenstände mit geringem Wert werden in den Müll geschmissen.
Gegenstände mit höherem Wert können bis Sonntag, 14 Uhr am Container bei den Eingangsschleusen gegen eine Gebühr von 10€ hinterlegt werden. Unser Team auf Black Earth steht euch mit Rat und Tat zu Seite. Alles, was bis zu diesem Zeitpunkt nicht abgeholt wurde, wandert danach ebenfalls in den Müll! Für die abgenommenen Gegenstände kann keinerlei Haftung übernommen werden!

Das SUMMER BREEZE ist kein Platz für Waffen und Gewalt! Wer Stress macht, fliegt raus.
Zeigt bitte Zivilcourage und geht dazwischen bzw. informiert unsere Securities, falls ihr bemerkt, dass jemand randaliert, Frauen belästigt, etc.! Waffen und Waffenimitate sind auf dem gesamten Festivalgelände verboten.

Es ist verboten, mit Artikeln jeglicher Art zu handeln.

Das Graben von Löchern für Fahnenmasten oder ähnliches ist auf dem Campingplatz nicht gestattet. Wir haben seitens der Landwirte, denen die Flächen gehören, die Auflage bekommen, dass keinerlei Löcher in den Wiesen zurückbleiben dürfen. Das heißt somit: im Boden versenkbare Fahnenhalterungen usw. dürfen nicht aufgestellt werden, da wir die Flächen im nächsten Jahr natürlich wieder nutzen möchten und müssen.

Eigenmächtiges Pfandsammeln auf dem Gelände ist verboten!

ÜBERSICHT FESTIVALGELÄNDE:

ÜBERSICHT KONZERTGELÄNDE:

Festival ABC