Camping

AN- UND ABREISE

Alle relevanten Anlaufstellen des SUMMER BREEZE sind rund um Dinkelsbühl gut ausgeschildert.
Öffnung der Zufahrtsschleusen am Dienstag: 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Öffnung der Zufahrtsschleusen am Mittwoch: ab 10:00 Uhr durchgehend bis Sonntag.
Frühanreisende Dienstags-Campern müssen wir einen Logistikkosten-Beitrag von 10,- Euro pro Person berechnen.
Am Sonntag muss das Gelände bis spätestens 14 Uhr geräumt werden.
Der Tagesparkplatz ist täglich ab 9 Uhr geöffnet.

Empfohlene Adresse für die Navigation:
Illenschwang 87
91749 Wittelshofen

Detailliertere Infos zur Anreise findet ihr HIER.

ACHTUNG: Um den Anreiseverkehr nicht zusätzlich zu belasten, ist es von Dienstag bis Donnerstag Nachmittag leider nicht möglich, den Campingplatz mit dem Auto wieder zu verlassen. Um nach Dinkelsbühl zu gelangen, könnt ihr kostenlos den Shuttle Bus benutzen. Samstags ist die Zufahrt auf das Campinggelände ab 18:00 Uhr nicht mehr möglich. Eventuell anreisende Besucher werden auf den Tagesparkplatz umgeleitet. Bei schlechtem Wetter oder Unwetter behalten wir uns vor, die Zufahrts- und Parkabwicklung nach bestem Ermessen zu verändern. Dies soll einen reibungslosen Ablauf gewährleisten und wir bitten darum, in dieser Situation dem Personal unbedingt Folge zu leisten.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, findet HIER ein PDF-Dokument, das alle wesentlichen Infos zu Bus- und Bahnverbindungen nach Dinkelsbühl und von Dinkelsbühl weg enthält.

Flughafen / Transfer / Busse:
Der nächste größere Flughafen befindet sich in Nürnberg. Weitere Flughäfen, die mit der Bahn gut erreichbar sind, befinden sich in Stuttgart, München und Frankfurt/Main (nicht Frankfurt-Hahn). SUMMER BREEZE-Busse fahren ab Stuttgart Flughafen und Nürnberg Flughafen direkt zum Festivalgelände. Einen Fahrplan und Infos zur online Buchung findet ihr unter www.mondialevents.de.

Reservierte Flächen / Green Camping / VIP Camping / Camping für Besucher mit Behinderung (betrifft NICHT das reguläre Camping!):
Die Anreise auf die Campingfläche erfolgt gemäß der mit den Zugangsbestätigungen (in Form von PDFs) versandten Anfahrtsplänen. Sollte Euch dieser Plan fehlen, bitte erst mit der Person eurer Gruppe Kontakt aufnehmen, die die Reservierung/Akkreditierung beantragt hat. Sollte besagte Person auch keine Zugangs-PDFs bekommen haben, bitte eine Mail an camping@summer-breeze.de bzw. akkreditierung@summer-breeze.de schreiben.

Doch nun zu den meistgestellten Fragen:
Frage:  Wie kann bzw. muss ich vorab die Dienstagsanreise buchen? Ich habe mein Ticket schon, muss ich die Dienstagsanreise noch dazu buchen? Wie läuft das mit der Bezahlung der 10 Euro?
Antwort: 
Das Entgelt wir vor Ort kassiert, man muss nichts mehr buchen: Die 10 Euro müssen bezahlt werden, wenn ihr die Festivalbändchen abholt. Zahlen müssen dienstags alle ohne Ausnahme, also auch Begleitpersonen von Behinderten oder VIPs.

Frage: Was passiert, wenn ich am Dienstag bis 22 Uhr nicht durch die Schleuse gekommen bin? Muss ich dann bis Mittwoch um 10 Uhr vor dem Gelände im Auto warten?
Antwort: Die Schleusen werden bis 22 Uhr geöffnet sein, außer es sind noch nicht alle Autos durch. Die restlichen Fahrzeuge werden dann so lange abgefertigt, bis die Schlage weg ist.

 

BESUCHER MIT BEHINDERUNG / ROLLSTUHLFAHRER

Wir sind stets bestrebt, den Service für unsere Festivalbesucher mit Behinderung zu verbessern und ihnen das Festival so angenehm und vor allem barrierefrei wie möglich zu gestalten!
Schwerbehinderte Besucher mit einem G (erhebliche Gehbehinderung), AG (außergewöhnliche Gehbehinderung), B (Notwendigkeit ständiger Begleitung), H (Hilflosigkeit) oder BL (Blindheit) im Ausweis bekommen für eine Begleitperson ein kostenloses Freiticket am Check In SV Sinbronn. Wichtig ist, dass der behinderte Besucher über eine gültige Eintrittskarte, sowie den entsprechenden Schwerbehindertenausweis mit einem der genannten Merkzeichen verfügt.
Wie schon in den letzten Jahren, wird es auch dieses Mal wieder ein Podest inkl. behindertengerechter Toilette für Rollstuhlfahrer vor den Open Air Bühnen geben.
Für weitere Informationen zum Camping für Besucher mit Behinderung: Bitte hier klicken!

CAMPING / PARKEN / CAMPAUSSTATTUNG

Campen ist im Ticketpreis enthalten.
Ihr könnt euer Auto direkt neben euer Zelt stellen, auch auf dem GREEN CAMPING Areal.

Nur Fahrzeuge bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen dürfen auf das Gelände. Dies gilt auch für Wohnwagen und Wohnmobile. Zudem sind Anhänger und Wagen (z.B. Bauwagen), die nur mit LKW oder Traktoren bewegt werden können, auf dem Campinggelände verboten. Verboten sind generell auch Traktoren, sowie sämtliche motorisierte Zweiräder mit Verbrennungsmotor, Quads und Trikes.

Der separate Tagesparkplatz ist ausgeschildert und befindet sich direkt am Eingang zum Festivalgelände (Black Earth).
Wenn ihr sichergehen wollt, zu jeder Zeit mit dem Auto wegfahren zu können, dann nutzt bitte den Tagesparkplatz.

GASFLASCHEN:
Gasflaschen bis einschließlich 11 kg sind erlaubt. Bitte stellt sicher, dass die damit betriebenen Geräte in einwandfreiem Zustand sind und ihr sachgemäß damit umgeht!

AGGREGATE:
Stellt sicher, dass die Aggregate kein Öl oder Treibstoff verlieren und in einwandfreiem Zustand sind!
Pro Fahrzeug dürfen max. 20 Liter Sprit in einem entsprechenden Kanister mitgeführt werden.
Ab 1 Uhr nachts müssen die Aggregate zur Vermeidung von Ruhestörung ausgeschaltet sein!

Wildes Campen und Parken ist verboten! 

FEUER / GRILLS

Offene Feuer sind auf dem gesamten Gelände verboten!
Erlaubt sind Spiritus- bzw. Gaskocher sowie Holzkohlegrills. Alle Grills und Kocher MÜSSEN auf festem Grund bzw. entsprechende Gestelle gesetzt werden. Die Glutschalen dürfen nicht auf dem Boden stehen!
Einweggrills und kleine Gaskocher mit Kartuschen sind verboten, hier gab es in der Vergangenheit am meisten Unfälle.
Erlaubt: https://www.summer-breeze.de/de/gaskocher-erlaubt/
Verboten: https://www.summer-breeze.de/de/gaskocher-verboten/
Wir bitten euch ausdrücklich um einen vorsichtigen, vernünftigen und sachgemäßen Umgang mit Brennbeschleunigern beim Anzünden von Holzkohlegrills. Petroleumlampen sind ebenso verboten wie Brennholz und Feuerkörbe.

Handliche handelsübliche Feuerlöscher sind natürlich erlaubt und bei Trockenheit sogar empfohlen und erwünscht.

FREIHALTEN VON CAMPINGFLÄCHEN / GEMEINSAME ANREISE

Da das Freihalten von Campingflächen organisatorisch einen sehr großen Mehraufwand mit sich bringt und das faire Befüllen der Campingplätze nicht möglich macht, bitten wir alle, die zu unterschiedlichen Zeiten anreisen, aber dennoch am gleichen Platz campen möchten, auf das Reservieren von Campingflächen zurückzugreifen.

Idealerweise organisiert ihr eure Gruppe so, dass ihr gemeinsam in Dinkelsbühl ankommt, falls ihr keine Fläche reservieren wollt. (Unser Tipp: Trefft euch auf einem Autobahnparkplatz kurz vor Dinkelsbühl und fahrt dann soweit es geht zusammen.)

Noch ein zusätzlicher Hinweis für Leute mit größeren Fahrzeugen (u.a. Wohnmobile) oder KFZ mit Anhängern (auch Wohnwagen):
Bitte orientiert euch ebenfalls rechts, da die Schleusen ganz rechts deutlich breiter sind und ihr so viel bequemer durch die Schleusen kommt.
Anreisende mit Motorrädern werden gebeten die rechten Schleusen zu benutzen, da diese strategisch besser an den Parkplätzen für Motorradfahrer liegen.

 

 

GLASVERBOT

Glas ist auf dem gesamten Camping- und Konzertgelände verboten!
Wir werden an der Einfahrt Kontrollen durchführen und die Ordner auf dem Gelände werden ebenfalls darauf achten. Bitte verzichtet auf Glasbehälter jeglicher Art! Dazu zählen sämtliche Lebensmittel- und Getränkeverpackungen aus Glas. Petroleumlampen sind ebenfalls wegen der hohen Unfall- und Feuergefahr verboten. Bei den meisten Campingflächen handelt es sich um Futterwiesen. Scherben sind hier verheerend.

Parfumflakons, Medikamente in Glasflaschen uns Wasserpfeifen dürfen mitgebracht werden. Am besten füllt ihr alles, was man umfüllen kann, in Plastikbehälter.

GREEN CAMPING

Alle Informationen rund um das GREEN CAMPING findet ihr HIER.

MÜLL

Wir brauchen eure Mithilfe, die Müllsituation zu entspannen.
Es werden deshalb Müllbeutel bei der Einfahrt aufs Gelände verteilt. Zusätzlich sind Müllbeutel an den Shit ’n‘ Shower Stations erhältlich.  Wir hoffen, dass sich dies auch auf die Müllsituation auf dem Campingplatz positiv auswirkt. Wer z.B. Möbel mitbringt und diese stehen lässt, wird mit einer Nachzahlung wegen illegaler Müllablagerungen sowie einer Anzeige rechnen müssen.
Schaut bitte, dass ihr euren Platz sauber haltet, nicht zuletzt in eurem eigenen Interesse. Bitte stellt volle Müllsäcke verschlossen an den Rand eurer Camps, unser Team kann dann spätestens nach dem Festival euren Müll schnell entsorgen.
Bitte schaut ebenfalls danach, dass ihr keine Zeltnägel/Heringe im Boden vergesst! 

MUSIKBESCHALLUNG / NACHTRUHE

Nehmt bitte Rücksicht auf eure Nachbarn. Hier sei nochmals die Nachtruhe erwähnt, die es auch hier einzuhalten gilt, ab 1 Uhr sollten eure Aggregate zur Vermeidung von Ruhestörung ausgeschaltet sein.

PARKTICKET

Für das Abstellen eines Kraftfahrzeuges auf dem Campingplatz muss pro Fahrzeug ein Parkticket erworben werden. Dieses wird nur vor Ort verkauft. Die Kosten für das Parkticket belaufen sich auf 10,- € pro Fahrzeug. Das Parken auf dem separaten Tagesparkplatz ist ebenfalls kostenpflichtig. Weitere Informationen erhaltet ihr hier.
Die Parktickets könnt ihr bei unseren Parkticket-Verkäufern kaufen, die sich zwischen der Ausgabe der Festival-Bänder und den Kontrollschleusen befinden werden. Das heißt, ihr holt Euch zuerst an den Stanzen Euer Festival-Band im Tausch gegen Euer Festival-Ticket und dann bei der Einfahrt in die Kontrollschleusen das Parkticket für Euer Fahrzeug.

PFAND

Auch in diesem Jahr freuen wir uns, dass wir mit dem Aalener Verein Govinda Entwicklungshilfe e.V. zusammenarbeiten können. Bitte unterstützt sie und steckt eure Pfandbecher sowie Pfandflaschen in die von ihnen aufgestellten Mülltonnen. Jeder von euch kann hier also selbst bestimmen, mit wie viel Engagement er Govinda unterstützt. Govinda-Mitarbeiter werden auch als Pfandsammler unterwegs sein, wobei die Govinda-Sammler farbige Govinda-T-Shirts tragen und einen Ausweis umhängen haben. Sollte sich jemand als Pfandsammler ausgeben oder ungefragt Pfand entwenden, dann meldet das bitte direkt am Govinda-Infostand nahe dem Eingang zum Festivalgelände oder an der Sortierstation nahe der Security. Dort könnt Ihr natürlich auch direkt euer Pfand spenden oder einfach ins Gespräch kommen.
Eigenmächtiges Pfandsammeln auf dem Gelände ist verboten!

RESERVIERUNG VON CAMPINGFLÄCHEN

Alle Informationen für dieses Bonusangebot findet ihr HIER.

Festival ABC