A-Z

AKKREDITIERUNG

Für eine Akkreditierung bitte HIER klicken, alles genau lesen und das Formular ausfüllen. Dort findet ihr die Voraussetzungen, die ihr für eine Akkreditierung bei uns erfüllen müsst, und das Formular zum Eintragen aller Personen, die akkreditiert werden sollen.

Aufgrund der großen Menge an Anfragen können wir nicht jeden kostenlos akkreditieren. Ein Pay VIP Ticket kostet dabei den normalen VVK-Preis und ist bar am VIP-Container zu bezahlen! Ein Umtausch von Pay VIP Tickets gegen bereits im VVK erworbene Tickets ist nicht möglich!

Letzte Anmeldungen zur Akkreditierung sind möglich bis zum 31.07!

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die AGB könnt ihr HIER nachlesen.

ALTERSBESCHRÄNKUNG/ JUGENDSCHUTZ / KINDER

Auf dem Summer Breeze Open Air gilt das deutsche Jugendschutzgesetz (JuSchG).

Alter von 0 bis einschließlich 6 Jahre
Zutrittsbestimmungen:
Konzertgelände: kein Zutritt
Campingplatz: nur mit Personensorgeberechtigtem

Alter von 7 bis einschließlich 15 Jahre
Zutrittsbestimmungen:
Konzertgelände: nur mit Erziehungsbeauftragtem oder Personensorgeberechtigtem
Campingplatz: nur mit Erziehungsbeauftragtem oder Personensorgeberechtigtem

Alter von 16 bis einschließlich 17 Jahre 

Zutrittsbestimmungen:
Konzertgelände (ab 24:00Uhr): nur mit Erziehungsbeauftragtem oder Personensorgeberechtigtem
Campingplatz (ab 24:00 Uhr): nur mit Erziehungsbeauftragtem oder Personensorgeberechtigtem
Jugendliche von 16 bis einschließlich 17 Jahre ohne Erziehungsbeauftragtem oder Personensorgeberechtigtem haben bis 24:00 Uhr das Festivalgelände (Konzertgelände und Campingplatz) zu verlassen!

Personensorgeberechtigter
Personensorgeberechtigter ist die Person, der allein oder gemeinsam mit einer anderen Person nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Personensorge zusteht. In der Regel sind dies die Eltern.

Erziehungsbeauftragter
Erziehungsbeauftragter ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie für die Zeit der Veranstaltung auf Grund einer schriftlichen Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person Erziehungsaufgaben wahrnimmt.

Bei Begleitung des Kindes oder Jugendlichen durch einen Erziehungsbeauftragten muss die „Vereinbarung zur Erziehungsbeauftragung“ rechtsverbindlich ausgefertigt und unterschrieben sein. Dieses Dokument ist vom Erziehungsbeauftragten samt Ausweis immer bei sich zu führen. Sollte dies bei einer Kontrolle nicht gegeben sein, drohen ein polizeilicher Verweis und eine Meldung an das zuständige Jugendamt. Es muss die Möglichkeit der Heimfahrt der zu beaufsichtigenden Person gewährleistet sein.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Personensorgeberechtigten, also in der Regel die Eltern, in ihrer Verantwortung entscheiden, wer den Erziehungsauftrag übernehmen kann und in welchem Umfang dieser übertragen wird. Auch die Person, der die Erziehung übertragen wird, sollte sich darüber im Klaren sein, welche Verantwortung hierdurch übernommen wird. Achtung: Dieser Person kann auch die Aufsicht über mehrere Personen übertragen werden! Ihr könnt Euch die Vereinbarung HIER downloaden! Auch das Alkoholverbot für Jugendliche unter 18 Jahren, das auch den Konsum von branntweinhaltigen Mixgetränken beinhaltet, bleibt bestehen.

Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben in Begleitung ihrer Eltern und gegen Vorlage des Kinderausweises und des Personalausweises eines Elternteiles freien Eintritt.

AN- UND ABREISE

Die Zufahrtsschleusen öffnen schon am Dienstag um 10:00 Uhr und werden bis 22:00 Uhr geöffnet bleiben. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wird in diesem Jahr noch keine Zufahrt auf das Campinggelände möglich sein, mittwochs öffnen wir die Schleusen wieder um 10:00 Uhr, dann aber durchgehend bis Sonntag. Wer also einen Tag früher zum SUMMER BREEZE Open Air anreisen möchte, kann dies während des 12stündigen Zeitfensters am Dienstag bereits tun. Allerdings müssen wir bei den frühanreisenden Dienstags-Campern einen Logistikkosten-Beitrag von 10,- Euro pro Person abrechnen, denn die erheblichen, durch den Extra-Tag entstehenden Kosten (Personal, Miete usw.) sollen fairerweise nicht von der Allgemeinheit der Camper getragen werden, sondern eben nur von den früher Anreisenden.

Am Sonntag muss das Gelände bis spätestens 14 Uhr geräumt werden.
Der Tagesparkplatz ist täglich ab 9 Uhr geöffnet. Der Campingplatz, der Tagesparkplatz sowie das Festivalgelände sind rund um Dinkelsbühl gut ausgeschildert.

ACHTUNG: Um den Anreiseverkehr nicht zusätzlich zu belasten, ist es von Dienstag bis Donnerstag Nachmittag leider nicht möglich, den Campingplatz mit dem Auto wieder zu verlassen. Um nach Dinkelsbühl zu gelangen, könnt ihr kostenlos den Shuttle Bus benutzen. Samstags ist die Zufahrt auf das Campinggelände ab 18:00 Uhr nicht mehr möglich. Eventuell Anreisende Besucher werden auf den Tagesparkplatz umgeleitet. Im Falle von schlechtem Wetter oder Unwetter behalten wir uns vor, die Zufahrts- und Parkabwicklung nach bestem Ermessen zu verändern. Dies soll einen reibungslosen Ablauf gewährleisten und wir bitten darum, in dieser Situation dem Personal unbedingt Folge zu leisten.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, findet HIER ein PDF-Dokument, das alle wesentlichen Infos zu Bus- und Bahnverbindungen nach Dinkelsbühl und von Dinkelsbühl weg enthält.

SUMMER BREEZE-Besucher können einen Bus Shuttle ab den Hauptbahnhöfen/Flughäfen von Stuttgart oder Nürnberg bzw. Ulm Hauptbahnhof direkt zum Haupteingang des SUMMER BREEZE Open Air nach Dinkelsbühl nutzen. Buchungen und Infos findet ihr unter www.mondialevents.de.

Am Festivalsamstag in der Zeit von 13:00 – 15:00 Uhr könnt ihr am Info Point auch Tickets kaufen um mit den Mondial Bussen zu den oben genannten Zielen zurückzufahren, unabhängig davon wie ihr angereist seid. Bitte beachtet zum Thema An- und Abreise zusätzlich den Punkt Mitfahrzentrale.

Flughafen:
Der nächste größere Flughafen befindet sich in Nürnberg. Weitere Flughäfen, die mit der Bahn gut erreichbar sind, befinden sich in Stuttgart, München und Frankfurt/Main (nicht Frankfurt-Hahn). SUMMER BREEZE-Busse fahren ab Stuttgart Flughafen und Nürnberg Flughafen direkt zum Festivalgelände. Einen Fahrplan und Infos zur online Buchung findet ihr unter www.mondialevents.de.

Nachdem ein paar zusätzliche Fragen bezüglich der Dienstagsanreise aufgekommen sind, möchten wir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Reservierte Flächen / Green Camping / VIP Camping / Camping für Besucher mit Behinderung (betrifft NICHT das reguläre Camping!):
Es sei noch erwähnt, die Anreise auf die Campingfläche erfolgt gemäß der mit den Zugangsbestätigungen (in Form von PDFs) versandten Anfahrtsplänen. Sollte Euch dieser Plan fehlen, bitte erst mit der Person eurer Gruppe Kontakt aufnehmen, die die Reservierung/Akkreditierung beantragt hat. Sollte besagte Person auch keine Zugangs-PDFs bekommen haben, bitte eine Mail an camping@summer-breeze.de bzw. akkreditierung@summer-breeze.de schreiben.

Doch nun zu den meistgestellten Fragen:
Frage:  Wie kann bzw. muss ich vorab die Dienstagsanreise buchen? Ich habe mein Ticket schon, muss ich die Dienstagsanreise noch dazu buchen? Wie läuft das mit der Bezahlung der 10 Euro?
Antwort: 
Das Entgelt wir vor Ort kassiert, man muss nichts mehr buchen: Die 10 Euro müssen bezahlt werden, wenn ihr die Festivalbändchen abholt. Zahlen müssen dienstags alle ohne Ausnahme, also auch Begleitpersonen von Behinderten oder VIPs.

Frage: Was passiert, wenn ich am Dienstag bis 22 Uhr nicht durch die Schleuse gekommen bin? Muss ich dann bis Mittwoch um 10 Uhr vor dem Gelände im Auto warten?
Antwort: Die Schleusen werden bis 22 Uhr geöffnet sein, außer es sind noch nicht alle Autos durch. Die restlichen Fahrzeuge werden dann so lange abgefertigt, bis die Schlage weg ist…

Frage: Muss man unbedingt in der Nähe des Infields parken, wenn man am Dienstag anreist? Oder kann man sich auch weiter entfernt niederlassen, wenn man vom Lärm und Trubel weg sein möchte?
Antwort: Da uns natürlich für die Dienstagsanreise Erfahrungswerte fehlen, wird die Befüllung genauso ablaufen, wie letztes Jahr: Erst der Bereich in der Mitte vom Campingplatz befüllt, danach die seitlichen Bereiche.

Frage: Werden vorne in der Nähe des Infield-Eingangs Plätze für Mittwochs-Anreise verfügbar sein oder haben diese einfach Pech und müssen am Arsch der Welt campen?
Antwort: Auch am Mittwochmorgen wird es sicherlich noch gute Plätze geben, nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass die Flächen so befüllen werden, dass wir auch am Mittwoch beide Einfahrten nutzen können.

Frage: Wie funktioniert es mit den Zeltheld-Buchungen? Wird mein gebuchtes Zelt schon am Dienstag stehen?
Antwort: Ja, natürlich werden die Kollegen von Zeltheld auch schon einen Tag früher mit dem Aufbau der gebuchten Arrangements anfangen, so dass alles am Dienstag parat steht.

Frage: Werden die Dixi-Toiletten bei den Reservierten Flächen gereinigt?
Antwort: Die Dixies werden am Freitagvormittag geleert (wenn das Wetter mitspielt!) und können somit über die Festivaltage mit 2 x 250 Liter befüllt werden… Außerdem werden die reservierten Dixies mit Vorhängeschlössern gegen Missbrauch gesichert sein, so dass sich später Anreisende diesbezüglich keine Sorgen machen müssen.

Frage: Haben Imbissbuden am Dienstag schon geöffnet oder ist es wirklich nur Camping ohne alles?
Antwort: Am Dienstag haben nicht nur die Gastrostände Im Bereich des Supermarkts / der Ochsenbraterei geöffnet, sondern alle Stände auf dem Campingplatz sowie die Stände am Zirkuszelt und am Eingang zum T-Square am Biergarten.

Frage: Ich „wohne“ auf dem VIP-Camp / Green Camp / Reservierten Flächen / Behinderten Camp. Wie komme ich dienstags da hin?
Antwort: Die Anreise auf oben genannten Flächen erfolgt gemäß der mit den Zugangsbestätigungen (in Form von PDFs) versandten Anfahrtsplänen. Sollte Euch dieser Plan fehlen, bitte erst mit der Person eurer Gruppe Kontakt aufnehmen, die die Reservierung/Akkreditierung beantragt hat. Sollte besagte Person auch keine Zugangs-PDFs bekommen haben, bitte eine Mail an camping@summer-breeze.de bzw. akkreditierung@summer-breeze.de schreiben.

AUTOGRAMMSTUNDEN

An den Ständen unserer Partner METAL.DE und METAL HAMMER wird es an allen drei Tagen Autogrammstunden mit einigen der auftretenden Bands geben. Bitte beachtet die dort ausgeschriebenen Zeiten und lasst euch diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen!

BESUCHER MIT BEHINDERUNG / ROLLSTUHLFAHRER

Wir sind stets bestrebt, den Service für unsere Festivalbesucher mit Behinderung zu verbessern und ihnen das Festival so angenehm und vor allem barrierefrei wie möglich zu gestalten!
Schwerbehinderte Besucher mit einem G (erhebliche Gehbehinderung), AG (außergewöhnliche Gehbehinderung), B (Notwendigkeit ständiger Begleitung), H (Hilflosigkeit) oder BL (Blindheit) im Ausweis bekommen für eine Begleitperson ein kostenloses Freiticket am VIP Container. Wichtig ist, dass der behinderte Besucher über eine gültige Eintrittskarte, sowie den entsprechenden Schwerbehindertenausweis mit einem der genannten Merkzeichen verfügt.
Wie schon in den letzten Jahren, wird es auch dieses Mal wieder ein Podest inkl. behindertengerechter Toilette für Rollstuhlfahrer vor den Open Air Bühnen geben.
Für Informationen zum Camping für Besucher mit Behinderung: Bitte hier klicken!

BILD- UND TONAUFNAHMEN

Mit dem Betreten des Festivalgeländes erklärt sich der Gast einverstanden damit, dass von ihm Bild- und Tonaufnahmen gemacht werden können, die einer späteren Veröffentlichung dienen.

BUSSHUTTLE ZWISCHEN DEM FESTIVALGELÄNDE UND DINKELSBÜHL

Die kostenlosen Busshuttles werden in diesem Jahr zu folgenden Zeiten zwischen dem Festivalgelände und Dinkelsbühl fahren:
Dienstag: 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr – Haltestellen: Schiesswasen und ZOB Schwedenwiese
(Rückfahrt aus Dinkelsbühl bis 22.00 Uhr möglich)
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr – Haltestellen: Schiesswasen und ZOB Schwedenwiese
Donnerstag – Samstag: 08:00 Uhr – 20.00 Uhr – Haltestelle: ZOB Schwedenwiese
Sonntag: 07:00 Uhr – 14.00 Uhr – Haltestellen: Schiesswasen und ZOB Schwedenwiese

CAMPING / PARKEN

Es stehen euch ausreichend Camping- und Parkplätze zur Verfügung. Ihr könnt euer Auto direkt neben euer Zelt stellen. Campen ohne Festivalbesuch ist nicht möglich. Campen ist im Ticketpreis enthalten. Nutzt daher bitte auch die ausgeschilderten Park- und Campingbereiche.
Bei unseren Freunden von Zeltheld könnt ihr auch in diesem Jahr wieder nicht nur Zelte, Campingstühle usw. mieten, sondern euch auch euer Zelt aufbauen lassen, komplett ausgerüstet mit Stühlen, Getränken und Dixie Klo. Infos und Preise hierzu unter www.zeltheld.com.
Der separate Tagesparkplatz befindet sich direkt gegenüber dem Eingang des Campingplatzes. Natürlich könnt ihr auch dort euer Auto abstellen, wenn ihr campen und sichergehen wollt, zu jeder Zeit mit dem Auto wegfahren zu können. Es dürfen nur Fahrzeuge bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen auf das Gelände. Dies gilt auch für Wohnwagen und Wohnmobile. Zudem sind Anhänger und Wagen (z.B. Bauwagen), die nur mit LKW oder Traktoren bewegt werden können, auf dem Campinggelände verboten. Das gleiche gilt generell für Traktoren, sowie sämtliche motorisierte Zweiräder mit Verbrennungsmotor und Quads, Trikes sind erlaubt.

GASFLASCHEN:
Gasflaschen bis einschließlich 11 kg sind erlaubt. Bitte stellt sicher, dass die damit betriebenen Geräte in einwandfreiem Zustand sind und ihr sachgemäß damit umgeht! Die möglichen Folgen bei Zuwiderhandlung wären verheerend und müssen hier nicht weiter erläutert werden.

AGGREGATE:
Stellt sicher, dass die Aggregate kein Öl oder Treibstoff verlieren und in einwandfreiem Zustand sind!
Pro Fahrzeug dürfen max. 20 Liter Sprit in einem entsprechenden Kanister mitgeführt werden.
Ab 1 Uhr nachts müssen die Aggregate zur Vermeidung von Ruhestörung ausgeschaltet sein!

Wildes Campen und Parken ist verboten! Ihr müsst mit empfindlichen Strafen rechnen, falls ihr euch nicht daran haltet.

DIALYSEZENTRUM

Mit dem Dialysecentrum Dinkelsbühl ist für alle Dialysepatienten die das SUMMER BREEZE Open Air besuchen wollen, eine Praxis für Nieren, Hochdruck und Diabetes im Herzen Dinkelsbühls über die Festivaltage erreichbar.
Die moderne Facharztpraxis mit ihren drei Internisten steht den Patienten zu folgenden Zeiten zur Dialyse zur Verfügung:
Mittwoch und Freitag: von 06.00 Uhr bis 22.30 Uhr
Donnerstag und Samstag: von 06.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Erreichbar ist das Dialysecentrum Dinkelsbühl telefonisch (auch für Notfälle) – unter 0 98 51 / 5 77 66 11 oder per E-Mail unter info@dialyse-dkb.de.
Weiterführende Informationen findet ihr auf der Website der Praxis, die unter www.dialyse-dinkelsbuehl.deaufrufbar ist, sowie direkt vor Ort in der Luitpoldstrasse 14 – 16 in Dinkelsbühl.
Wir hoffen mit dieser Information eventuell verunsicherten Betroffenen weiterhelfen zu können, auf dass sie sich auf einen gelungenen Festivalbesuch freuen können!

DIEBSTAHL

Bei vielen Großveranstaltungen kommt es zu Diebstählen. Hierfür sind meist organisierte Diebesbanden verantwortlich, die vor allem im Gedränge vor der Bühne versuchen, an eure Geldbörsen zu gelangen. Achtet daher bitte darauf, dass eure Wertsachen sicher verstaut sind! Lasst zudem bitte keine Wertgegenstände oder Autoschlüssel in euren Zelten liegen und achtet darauf, dass eure Autos verschlossen sind, wenn ihr den Campingplatz verlasst! Vor allem an den Anreisetagen bitten wir um besondere Wachsamkeit! Scheut euch also nicht unsere freundliche Security anzusprechen, falls ihr etwas Verdächtiges beobachtet!

DINKELSBÜHL

Das Festivalgelände liegt rund 5 km außerhalb von Dinkelsbühl. Daher werden wir wieder einen Busshuttle nach Dinkelsbühl und zurück einsetzen. Dinkelsbühl selbst bietet unzählige Freizeitmöglichkeiten. Hier habt ihr unter anderem die Möglichkeit, durch die Altstadt zu bummeln, eine der unzähligen Kneipen, Cafes, Restaurants etc. zu testen oder das Hallenbad bzw. eines der letzten Flussfreibäder in Bayern, das Wörnitzstrandbad, zu besuchen. Ebenfalls gibt es dort eine Post und mehrere Apotheken.

EINLASS KONZERTGELÄNDE

An den drei Hauptfestivaltagen Donnerstag bis Samstag dürft ihr ab 10 Uhr aufs Konzertgelände. Beginn ist jeweils um 11 Uhr.
Am Warm-up-Mittwoch startet die erste Band um 14 Uhr, Einlass auf das Konzertgelände findet ab 12 Uhr statt.
Am Einlass findet nochmals eine Personenkontrolle statt. Bitte achtet darauf, dass ihr Getränke nur in den erlaubten Mengen und Behältern dabeihabt (pro Person eine durchsichtige PET Flasche bis einschließlich 0,5 Liter oder die SUMMER BREEZE-0,4-Liter-Becher) und auch wirklich nur die zugelassenen Fotoapparate ohne tauschbare Objektive! Alle unerlaubten Gegenstände müssen wir euch hier leider abnehmen und entsorgen.

Auf dem Konzertgelände sind zudem NICHT ERLAUBT:
Jegliche Art von Waffen und Messer (auch Taschenmesser), jegliche Art von Glas, professionelle Film- und Audio-Aufnahmegeräte, Fahnenstangen und Stöcke (auch Selfie Sticks), sowie jegliche Art von pyrotechnischen Gegenständen, Gashupen, Musikinstrumente oder ähnliches!

Klickt für eine Übersicht auf folgende Vorschau:

ERSTE HILFE / MEDIKAMENTE / BRK

Auf dem Festivalgelände ist ein großes Erste Hilfe Zentrum aufgebaut, welches vom Bayrischen Roten Kreuz betreut wird. Sanitätsstationen findet ihr an jedem Duschcamp . Das BRK ist zusätzlich mit mobilen Trupps und Fahrzeugen auf dem Campinggelände unterwegs. Die Standorte des BRK sind auf dem Festivalplan eingezeichnet.
Am Medicalcenter (neben der Einlassschleuse zum Campinggelände) sind auch Kühlschränke vorhanden, in welchen ihr eure Medikamente über die Festivaltage lagern könnt.

Die Notfallnummer des BRK lautet 0981/93980040.

ESSEN / LEBENSMITTEL

Das Mitbringen von Lebensmitteln auf den Campingplatz ist ohne Einschränkung oder Mengenreglementierung erlaubt.
ACHTUNG: Es herrscht absolutes Glasverbot auf dem gesamten Campingplatz und Konzertgelände! Bitte füllt also auch eure Lebensmittel in entsprechend zugelassene Behälter um!

Vor Ort:
Für euer leibliches Wohl haben wir natürlich wieder bestens gesorgt. Stände findet ihr auf dem gesamten Gelände. Mitgebrachte Getränke (für den Eigenverbrauch) sind auf dem Campinggelände erlaubt. Auf das Konzertgelände darf pro Person eine PET Flasche (transparent) bis einschließlich 0,5 Liter mitgebracht werden sowie die SUMMER BREEZE-0,4-Liter-Becher.
Vegan/Vegetarisch:
Es gibt eine große Auswahl an vegetarischen und/oder veganen Speisen auf dem Festival- und Campinggelände. Bei den Hauptbühnen sowie auf dem auf dem T-Square befinden sich mehrere vegetarisch/vegane Stände, bei denen es sich lohnt zu essen. Zusätzlich zu den Ständen gibt es die Möglichkeit, auch bei den anderen Ständen vegetarisch oder vegan zu ernähren, wie z.B. asiatisch, Pizza, Holländische Pommes, etc… Im großen Supermarkt an der Scheune auf dem Campingplatz kann man vegane Produkte wie z.B. Sojamilch, veganen Aufschnitt usw. kaufen. Dort gibt es ebenfalls auch frisches Obst. Fragt einfach im Supermarkt nach…
Glutenfrei:
Leider ist die Auswahl an glutenfreien Produkten im Supermarkt und an den Essenständen relativ gering. Deshalb empfehlen wir, dass ihr eure Campingausstattung um glutenfreies Brot etc. erweitert. Bei den Essenständen habt ihr teilweise die Möglichkeit die Gerichte auch „Brot-los“ zu bestellen, um so Gluten zu vermeiden. Speziell glutenfreie Gerichte gibt es bei O.S. Nutrition und Chami´s Catering (beide Battlefield). Des Weiteren kann man bei der dollen Knolle (Green Camp) und bei der holländischen Pommes (T-Square) glutenfrei essen. Beim Schweinebräter (Battlefield) gibt es die Portion auch als Tellergericht ohne Brot. Oder Fleischspieße bei den Fleischspießern am Zirkuszelt vor dem Eingang zum T-Square.

 

FEUER / GRILLS

Offene Feuer sind auf dem gesamten Gelände verboten! Erlaubt sind Spiritus- bzw. Gaskocher sowie Holzkohlegrills. Alle Grills und Kocher MÜSSEN auf festem Grund bzw. entsprechende Gestelle gesetzt werden. Die Glutschalen dürfen nicht auf dem Boden stehen! Aufgrund einiger schwerer Unfälle, zum Teil mit lebensgefährlich verletzten Opfern, bitten wir ausdrücklich um einen vorsichtigen, vernünftigen und sachgemäßen Umgang mit Brennbeschleunigern beim Anzünden von Holzkohlegrills! Petroleumlampen sind ebenso verboten wie Brennholz und Feuerkörbe!

FREIHALTEN VON CAMPINGFLÄCHEN / GEMEINSAME ANREISE

Auch in diesem Jahr werden wir für Besucher, die in Gruppen bzw. mit mehreren Fahrzeugen anreisen, die Möglichkeit geben, ab Dienstag auf einem speziellen Teil des Campingplatzes eine Fläche für Nachkommende freizuhalten.
Dies wird in den Bereichen I bis L sein.
Da der Platz begrenzt ist, wird dieses Freihalten allerdings nicht ewig möglich sein, denn irgendwann müssen wir aufgrund des endenden Platzangebots damit beginnen, Löcher zu stopfen…
Wenn ihr also am Dienstag oder Mittwoch mit mehreren PKWs zeitlich versetzt anreist oder eure Gruppe bei den Einfahrtsschleusen auseinandergerissen wird, könnt ihr euch in den Bereichen I bis L wieder treffen.
Für diesen Fall müsst ihr euch HIER den Freihalten-Zettel für euren Wagen runterladen, und diesen dann gut sichtbar in der Frontscheibe platzieren (das hinterlegte DIN A 4-Format ist das optimale, weil am besten sichtbar. Kleinere oder größere Ausdrucke zählen aber auch). Somit wissen die Einweiser auf dem Camping-Gelände, wo sie euch hinschicken müssen:

– Zettel mit großem F für „Freihalten von Campingflächen“ = Fahrt bis zum dafür vorgesehenen Campingplatz auf den Bereichen I bis L

Idealerweise haltet ihr euch mit eurer Gruppe bei der Anfahrt immer auf der rechten Spur (also auch schon vor den Schleusen); bestenfalls fahrt ihr auch in die rechte Hälfte der Schleusen ein, ebenso bleibt ihr rechts, wenn ihr auf das Gelände fahrt. (Unser Tipp: Trefft euch auf einem Autobahnparkplatz kurz vor Dinkelsbühl und fahrt dann soweit es geht zusammen.)

Noch ein zusätzlicher Hinweis für Leute mit größeren Fahrzeugen (u.a. Wohnmobile) oder KFZ mit Anhängern (auch Wohnwagen):
Bitte orientiert euch ebenfalls rechts, da die Schleusen ganz rechts deutlich breiter sind und ihr so viel bequemer durch die Schleusen kommt.
Anreisende mit Motorrädern werden ebenso gebeten die rechten Schleusen zu benutzen, da diese strategisch besser an den Parkplätzen für Motorradfahrer liegen.

FUNDBÜRO

Wer etwas gefunden hat, kann es am Infopoint abgeben. Wer etwas verloren hat, wendet sich bitte während der Veranstaltung ebenfalls an die Leute am Infostand. Ab Sonntagmorgen 1:00 Uhr früh – wenn der Infopoint geschlossen hat -, werden Fundsachen im Kassenbereich auf Black Earth (Kontrollfläche) hinterlegt und können dort abgeholt werden. Alle Fundsachen, die nicht abgeholt wurden, werden wir im Laufe der Folgewoche nach dem Festival dem Fundbüro in Dinkelsbühl übergeben.

GELÄNDEPLAN

Der Geländeplan für das SUMMER BREEZE Open Air ist HIER zu finden.

GELDAUTOMATEN

Wir haben Geldautomaten auf dem Gelände. Diese werden in der Nähe des Bandmerchandises stehen und nicht zu übersehen sein. Die entsprechenden Preise für die einzelnen Abhebungen findet ihr direkt am Automaten.

GLASVERBOT

Leider zwingen uns manche Besucher durch ihr fahrlässiges Verhalten dazu, dass wir Glas auf dem gesamten Camping- und Konzertgelände verbieten müssen! Wir werden nicht nur an der Einfahrt genaue Kontrollen durchführen, sondern auch unsere Ordner über das Gelände schicken, um Stichproben zu machen. Bitte habt Verständnis dafür und verzichtet auf Glasbehälter jeglicher Art! Dazu zählen sämtliche Lebensmittel- und Getränkeverpackungen aus Glas, auch wenn diese zweckentfremdet genutzt werden (z.B. Tabak im Einmachglas). Petroleumlampen sind ebenfalls wegen der hohen Unfall- und Feuergefahr verboten! Parfumflakons, Medikamente in Glasflaschen uns Wasserpfeifen dürfen mitgebracht werden. Am besten füllt ihr alles, was man umfüllen kann, in Plastikbehälter. Nehmt dieses Thema bitte sehr ernst, sonst wird es für uns unmöglich, auch in Zukunft die nötigen Campingflächen zu bekommen!

GREEN CAMPING

Nachdem in den letzten beiden Jahre unser GREEN CAMPING so gut von euch angenommen worden ist, werden wir diese Idee, auch im Jahr 2016 fortführen und weiterhin kostenlos anbieten werden. Wie aus den Regeln der letzten Jahr bekannt, sind in diesem speziellen Campingbereich Ruhe, Rücksichtnahme und ökologisches Handeln oberstes Gebot, so dass für das GREEN CAMPING spezielle Regeln gelten:
– Strikte Einhaltung der Nachtruhe von 1 Uhr bis 7 Uhr
– Verbot von Aggregaten und sonstigen Lärmquellen (Car-HiFi-Betrieb nur in moderater Lautstärke)
– Strikte Müllentsorgung und Mülltrennung
– Eigenverantwortliches Sauberhalten des genutzten Campingareals
– Rücksichtnahme auf Zeltnachbarn
– Bewusster Umgang mit Wasservorräten in Duschen und Toiletten

Beim GREEN CAMPING sind wir auf eure tatkräftige Mithilfe angewiesen. Wir werden euch während der Veranstaltung einen Ansprechpartner zur Verfügung stellen, den ihr bei Fragen oder Problemen ansprechen könnt und der jederzeit ein offenes Ohr für neue (sinnvolle) Vorschläge hat. Da die Fläche des GREEN CAMPING-Areals beschränkt ist, wird das Campen auf diesem gesonderten Platz nur über eine vorherige Reservierung möglich sein.
Bitte meldet euch HIER verbindlich an!
Bei der Anmeldung ist es nötig, dass ihr uns neben euren Kontaktinformationen auch die Anzahl der Personen und Fahrzeuge mitteilt. Die Möglichkeit zu Reservierungen besteht ab sofort bis zum 30.06.2017. Sollte das zur Verfügung stehende Kontingent schon vor dem 30.06.2017 vergriffen sein, endet die Reservierungsmöglichkeit dementsprechend früher.

ACHTUNG: Bitte reserviert eure Fläche erst, wenn ihr genau wisst, wie viele Leute eure Gruppe umfasst! Die angemeldete Zahl an Personen ist verbindlich und kann im Nachhinein nicht mehr korrigiert werden! Die Reservierung wird für alle Personen von EINEM EINZIGEN Mitglied der Gruppe durchgeführt. Es muss sich nicht jeder selbst anmelden. Zutritt zum GREEN CAMP haben nur im Vorfeld angemeldete Personen. Zutritt ohne Zugangsberechtigung ist nicht gestattet, sprich es ist nicht möglich, Gäste vom „normalen“ Campingplatz auf den GREEN CAMPING-Flächen zu empfangen. Einen extra Zugang zu diesem abgesperrten Gelände wird es geben, genaue Details erfahren die angemeldeten Personen rechtzeitig vor dem Festival. Natürlich gelten auf den GREEN CAMPING-Flächen zusätzlich dieselben Regeln wie auf dem restlichen Campingplatz. Einen Überblick könnt ihr euch in unserem ABC verschaffen.

Faktencheck GREEN CAMPING:
– Das GREEN CAMPING ist kostenlos
– Beschränkte, abgesperrte Campingfläche
– Zutritt nur per verbindlicher Voranmeldung inklusive Personen- und Fahrzeug-Anzahl
– Zutritt ohne Zugangsberechtigung (GREEN CAMP-Armband) ist nicht gestattet, es ist nicht möglich Gäste zu empfangen
– Eine Limitierung an Autos gibt es nicht, natürlich sollte aber nicht jeder für sich selbst anreisen (Ökobilanz!)
– Es dürfen nur Fahrzeuge bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen auf das Gelände. Dies gilt auch für Wohnwagen und Wohnmobile. Zudem sind Anhänger und Wagen (z.B. Bauwagen), die nur mit LKW oder Traktoren bewegt werden können, auf dem Campinggelände verboten.
– Für jedes Auto muss unabhängig von der Camping-Reservierung vor Ort ein Parkticket erworben werden
– Platz freihalten für später Anreisende ist nicht möglich
– Strikte Einhaltung der Nachtruhe von 1 Uhr bis 7 Uhr
– Verbot von Aggregaten und sonstigen Lärmquellen (Instrumente usw. Car-HiFi-Betrieb nur in moderater Lautstärke)
– Strikte Müllentsorgung und Mülltrennung: der GREEN CAMPING-Bereich soll zu jeder Zeit komplett frei von herumliegendem Müll sein und dieser ist entsprechend zu trennen
– Eigenverantwortliches Sauberhalten des genutzten Campingareals
– Rücksichtnahme auf Zeltnachbarn
– Bewusster Umgang mit Wasservorräten in Duschen und Toiletten
– Ihr bekommt vorab PDFs zum Ausdrucken, mit welchen ihr bis zum GREEN CAMPING-Areal durchkommt. Dort erhaltet ihr ein extra Stoffarmband, mit welchem ihr den abgesperrten GREEN CAMPING-Bereich jederzeit betreten könnt. Zutritt ohne Zugangsberechtigung (GREEN CAMP-Armband) ist nicht gestattet, sprich es ist nicht möglich, Gäste vom „normalen“ Campingplatz auf den GREEN CAMPING-Flächen zu empfangen.
– Das GREEN CAMPING setzt stark auf die Eigenverantwortlichkeit der Menschen die es wahrnehmen. Wir hoffen auf gruppeninterne Kontrolle. Bei groben Verstößen gegen die Philosophie des GREEN CAMPING geht die Zugangsberechtigung für das Camp verloren, und es heißt sich einen Platz auf dem normalen Campingplatz zu suchen. Bei groben Verstößen behalten wir uns vor, den Betroffenen ganz des Geländes zu verweisen!
– Auf dem GREEN CAMPING-Areal werden sich genügend kostenlose Mobiltoiletten sowie Pissoirs befinden. Ein kostenpflichtiges Duschcenter wird sich in unmittelbarer Nähe des GREEN CAMPING-Areals befinden.
– Es dürfen ausschließlich Zelte und Pavillons ohne Zusatzbauten aufgebaut werden
– Auf große Möbel wie Sessel, Sofas, Betten und Elektrokühlschränke muss verzichtet werden
– Die Nutzer des GREEN CAMP stimmen zu, ihre Zelte samt Campingausrüstung am Abreisetag wieder mitzunehmen und den Müll vollständig und getrennt an der GREEN CAMPING-Müllstation zu entsorgen

INFOPOINT

Ab Dienstag gibt es einen offiziellen Infopoint in der Nähe der Schleusen zum Konzertgelände. Dieser ist immer bis 1:00 Uhr morgens geöffnet. Sollte es während des Festivals irgendwelche Änderungen geben, werden wir diese dort bekannt geben. Auch wenn ihr Probleme, Fragen, Kritik, Beschwerden usw. habt, könnt ihr dort mit unseren Mitarbeitern sprechen, die uns dies entsprechend weiterleiten. Bitte wendet euch auch an den Infopoint, wenn ihr etwas verloren oder gefunden habt. Ohrstöpsel sind auch am Infopoint erhältlich.

MERCHANDISE

Auf dem Konzertgelände befinden sich zwei große Verkaufsstände: einer für das offizielle Festivalmerchandise und einer für das Bandmerchandise fast aller Bands. Beide Stände sind ab Mittwoch geöffnet. Am Dienstag gibt es für alle früher Anreisenden eine Merchandise-Station auf dem Campingplatz, welche sich beim Campsite Circus-Zelt befindet. Hier wird nur das offizielle Hauptmotiv des Festivals verkauft wird.

MITFAHRZENTRALE

BlaBlaCar organisiert SUMMER BREEZE-Gängern, die kein eigenes Auto haben, aber dennoch nicht mit öffentlichen Verkehrsmittlen anreisen wollen, unkompliziert eine Mitfahrgelegenheit zum SUMMER BREEZE Open Air nach Dinkelsbühl.

MÜLL

Viele Menschen hinterlassen viel Müll, das ist uns klar. Die Kosten für die Entsorgung sind in den letzten Jahren allerdings drastisch gestiegen. Ein Grund mehr weshalb wir euch bitten müssen, dabei zu helfen, die Müllsituation zu entspannen. Es werden deshalb Müllbeutel bei der Einfahrt aufs Gelände verteilt. Wir haben uns eure Kritik zu Herzen genommen und werden zukünftig auch an den Duschstationen Müllsäcke verteilen, so dass ihr zukünftig nur noch ein paar Meter laufen müsst, wenn eure am Eingang ausgehändigten Müllsäcke voll sind. Wir hoffen, dass sich dies auch auf die Müllsituation auf dem Campingplatz positiv auswirkt, die in den letzten Jahren schlimm bis schlichtweg katastrophal war… Einige Besucher haben ganze Wohnzimmereinrichtungen mitgebracht und da die Entsorgung pro Möbelstück teilweise teurer ist als der Eintrittspreis für zwei bis drei Personen, werden wir unsere Ordner über das Gelände schicken, um Fotos zu machen. Wer also Möbel mitbringt und diese stehen lässt, wird mit einer Nachzahlung wegen illegaler Müllablagerungen sowie einer Anzeige rechnen müssen.
Ebenso sei noch erwähnt, dass euer Platz während des gesamten Festivals sauber zu halten ist, nicht zuletzt in eurem eigenen Interesse. Bitte stellt volle Müllsäcke verschlossen an den Rand eurer Camps, unser Team kann dann spätestens nach dem Festival euren Müll schnell entsorgen. Danke für eure Mithilfe!
Bitte schaut auch danach, dass ihr keine Zeltnägel/Heringe im Boden vergesst! Derlei Dinge stellen für uns ein wirklich großes Problem dar!

MUSIKBESCHALLUNG / NACHTRUHE

Dass jeder auch am Zelt seinen Spaß haben möchte und dass dazu zum Beispiel Musik gehört, ist klar. Nehmt bitte Rücksicht auf eure Nachbarn. Hier sei nochmals die Nachtruhe erwähnt, die es auch hier einzuhalten gilt, ab 1 Uhr sollten eure Aggregate zur Vermeidung von Ruhestörung ausgeschaltet sein.

ZELT DER KIRCHE

Im Zelt der Evangelischen Kirche habt ihr die Möglichkeit, eine Pause einzulegen. Lademöglichkeiten für Handys, etwas zu trinken, Schatten und gute Gespräche warten dort rund um die Uhr auf euch.

 

PARKTICKET

Für das Abstellen eines Kraftfahrzeuges auf dem Campingplatz muss pro Fahrzeug ein Parkticket erworben werden. Dieses wird nur vor Ort verkauft. Die Kosten für das Parkticket belaufen sich auf 10,- € pro Fahrzeug. Das Parken auf dem separaten Tagesparkplatz ist ebenfalls kostenpflichtig. Weitere Informationen über den Tagesparkplatz erhaltet ihr hier. Obiges betrifft alle motorisierten Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren (sprich PKW, Motorräder, Wohnmobile usw.). Wer bereits am Dienstag anreist, zahlt zusätzlich einen Logistikkosten-Beitrag von 10 Euro pro Person.
Die Parktickets könnt ihr bei unseren Parkticket-Verkäufern kaufen, die sich zwischen der Ausgabe der Festival-Bänder und den Kontrollschleusen befinden werden. Das heißt, ihr holt Euch zuerst an den Stanzen Euer Festival-Band im Tausch gegen Euer Festival-Ticket und dann bei der Einfahrt in die Kontrollschleusen das Parkticket für Euer Fahrzeug.

PFAND

Auch in diesem Jahr freuen wir uns, dass wir mit dem Aalener Verein Govinda Entwicklungshilfe e.V. zusammenarbeiten können. Bitte unterstützt sie und steckt eure Pfandbecher sowie Pfandflaschen in die von ihnen aufgestellten Mülltonnen. Jeder von euch kann hier also selbst bestimmen, mit wie viel Engagement er Govinda unterstützt. Govinda-Mitarbeiter werden auch als Pfandsammler unterwegs sein, wobei die Govinda-Sammler farbige Govinda-T-Shirts tragen und einen Ausweis umhängen haben. Sollte sich jemand als Pfandsammler ausgeben oder ungefragt Pfand entwenden, dann meldet das bitte direkt am Govinda-Infostand nahe dem Eingang zum Festivalgelände oder an der Sortierstation nahe der Security. Dort könnt Ihr natürlich auch direkt euer Pfand spenden oder einfach ins Gespräch kommen.
Eigenmächtiges Pfandsammeln auf dem Gelände ist verboten!

POLIZEI

Die bayrische Polizei steht euch mit Rat und Tat zur Seite. Keine Panik, das sind alles nette und hilfsbereite Leute. Allerdings werden sie selbstverständlich Alkohol- und Drogenkontrollen durchführen. Nicht nur deswegen, sondern auch wegen eurer eigenen Sicherheit sei an dieser Stelle erwähnt: Achtet bitte darauf, dass euer Fahrer nüchtern bleibt! Wir werden den Tagesparkplatz nicht räumen. Ihr könnt dort problemlos über Nacht bleiben. Die Kontrollen am Abreisetag sind unvermeidlich., also stellt euch drauf ein!

Des Weiteren sieht die Polizei die gesamte Veranstaltungsfläche, also Konzert-, Camping und Parkbereich, als öffentlichen Verkehrsgrund an. Bitte berücksichtigt dies (keine Fahrten unter Alkohol-/Drogeneinfluss, nur angemeldete Fahrzeuge, Helmpflicht, TÜV…) und verhaltet euch nicht anders, als wenn ihr auf einer öffentlichen Straße fahrt. Die Polizei wird entsprechende Verstöße ahnden.

Die Hauptwache befindet sich neben der Einlassschleuse zum Campinggelände.
Unter der Telefonnummer 110 erreicht ihr die Polizei.

 

PROGRAMMHEFT

Natürlich wird es auch in diesem Jahr das beliebte SUMMER BREEZE Programmheft auf dem Gelände zum Unkostenbeitrag von lediglich 1,- Euro zu kaufen geben. Hier findet ihr nochmals alle Infos zum Festival sowie zu allen Bands. Außerdem natürlich die Running Order, die Geländepläne, sowie eine Verlosung mit Preisen im Wert von mehreren tausend Euro. Zudem eignet es sich perfekt, um es bei den Autogrammstunden von den Bands signieren zu lassen.

An folgenden Verkaufsstellen könnt ihr das Programmheft erstehen:
– von Dienstag bis Samstag auf Black Earth bei den Parkticketverkäufern bzw. an den Stanzen
– von Dienstag bis Samstag an der Fußgängerschleuse bzw. Tageskasse
– von Dienstag bis Samstag in allen drei Supermärkten auf dem Campinggelände
– von Mittwoch bis Samstag am offiziellen Merchandise-Stand auf dem Infield
– von Mittwoch bis Samstag am offiziellen Band-Merchandise-Stand auf dem Infield
– von Dienstag bis Samstag am Infopoint
– von Dienstag bis Samstag am VIP-Check-In

RASSISMUS

Wollen wir nicht! An dieser Stelle sei nochmals deutlich erwähnt, dass wir uns ganz entschieden gegen rechtes Gedankengut und Rassismus einsetzen und hier auch auf eure Mithilfe zählen. Sollte uns etwas entgehen, bitten wir euch, dass ihr uns umgehend Bescheid gebt. Entweder bei den Securities oder an der Kasse bzw. dem Infopoint auf dem Gelände.

RESERVIERUNG VON CAMPINGFLÄCHEN

Dieses Bonusangebot ist für das Jahr 2018 noch nicht vollständig vorbereitet. Informationen folgen.

RUNNING ORDER

Die Running Order mit den genauen Spielzeiten aller auftretenden Bands findet ihr unter „BANDS“. Dort findet ihr auch den Zeitplan für die Signing Sessions.

SCHLECHTES WETTER / UNWETTER / STURM / RÄUMUNG / EVAKUIERUNG

Sollte im ungünstigen Fall schlechtes Wetter eintreten, so ist den Anweisungen des Personals UNBEDINGT Folge zu leisten! Alle Maßnahmen, die diesbezüglich ergriffen werden, dienen eurer Sicherheit! Speziell im Fall von schlechtem Wetter oder Unwetter behalten wir uns vor, die Zufahrts- und Parkabwicklung nach bestem Ermessen zu verändern. Dies soll einen reibungslosen Ablauf gewährleisten. Im Falle einer nötigen Räumung des Infields bitten wir euch dringend, den Weisungen des Personals und der Einsatzkräfte Folge zu leisten. Bitte achtet auch auf die Durchsagen über die PA, sowie die Lautsprecherdurchsagen der Polizei, Feuerwehr und den Sanitären Diensten. Bewahrt im Falle einer Räumung Ruhe und begebt euch schnellstmöglich in eure Fahrzeuge, wo ihr in der Regel am sichersten seid.

Im unwahrscheinlichen Fall einer Evakuierung muss das gesamte Gelände (also inklusive Campinggelände) geräumt werden. Bitte folgt hierbei ebenfalls den Weisungen des Personals und der Einsatzkräfte und achtet auf die Durchsagen in Deutsch und Englisch. Noch einmal: Alle Maßnahmen, die diesbezüglich ergriffen werden, dienen eurer Sicherheit!

SCHLIESSFÄCHER

Die Schliessfächer beim SUMMER BREEZE werdet ihr in der Nähe der Einlassschleusen zum Konzertgelände finden.

 

SECURITY

Unsere Securities sind alle mit Nummern gekennzeichnet. Solltet ihr ausnahmsweise unfreundlich behandelt werden bzw. sollte sich einer daneben benehmen, bitten wir euch, dies umgehend unter Nennung der entsprechenden Nummer unseren Leuten im Kassencontainer oder am Infostand mitzuteilen. Diese werden eure Beschwerden umgehend weiterleiten. Wir werden dann die entsprechenden Konsequenzen ziehen. Generell gilt aber, dass den Ordnungskräften absolut Folge zu leisten ist. Das hat nur einen Grund, nämlich einen geregelten Ablauf, der euch und uns eine Menge Probleme und Zeit erspart.

SICHERHEITSMASSNAHME GELBE KARTE

Bei allem Spaß, Ausgelassenheit und Party fällt es manchem nicht leicht, sich an die Regeln des SUMMER BREEZE zu halten. Auch zu eurer eigenen Sicherheit werden wir ab diesem Jahr eine GELBE KARTE einführen, um Menschen, die sich oder andere gefährden, Sachen beschädigen oder sonstiges Fehlverhalten an den Tag legen, zu verwarnen. Das Ganze wird so ablaufen, dass die Security-Mitarbeiter Fehlverhalten nach einer freundlichen Ermahnung mit einer GELBEN KARTE ahnden können. In diesem Fall zieht die Security vom Verwarnten das Festivalarmband ein und tauscht es für 24 Stunden gegen ein gelbes Armband aus. Dies bedeutet, dass die verwarnte Person für 24 Stunden keinen Zutritt zum Konzertgelände hat, sich aber auf dem Campingplatz aufhalten darf. Nach 24 Stunden kann das gelbe Armband im Security Office wieder gegen ein reguläres Festivalarmband eingetauscht werden, der Zutritt zum Konzertgelände ist ebenfalls wieder möglich. Wenn die Securities jemandem das Band abnehmen, bekommt unser Team eine Meldung mit dem Namen, Grund und der Uhrzeit der Verfehlung gemeldet, so dass ihr keine Sorgen vor unberechtigter Willkür haben müsst! Bei schwerwiegenden Verstößen behalten wir uns allerdings weiterhin das Recht vor, gleich die ROTE KARTE zu zücken und einen Platzverweis auszusprechen.

SUPERMARKT

In unseren Supermärkten, deren Lage auf dem Geländeplan vermerkt ist, bekommt ihr zu humanen Preisen alles, was zum Überleben während eines Festivals nicht fehlen darf.

Die Öffnungszeiten:
Großer Supermarkt in der Halle: Von Dienstag 10.00 Uhr bis Sonntag 10.00 Uhr durchgehend geöffnet.
Die weiteren Supermärkte haben ab Mittwoch jeweils von 7.30 Uhr bis 01.00 Uhr geöffnet.

TAGESKASSE / TAGESTICKETS

Tageskarten wird es in limitierter Stückzahl ausschließlich an den Tageskassen am jeweiligen Tag zum Preis von tba€ geben. Die Tageskassen öffnen jeweils um 10:00 Uhr und sind den ganzen Tag geöffnet. Der Tagesparkplatz befindet sich gegenüber dem Eingang des Campingplatzes und ist entsprechend ausgeschildert. Das Parken ist im Ticketpreis nicht enthalten. Campen in Verbindung mit einem Tagesticket ist nicht möglich. Für den Mittwoch gibt es keine separaten Tagestickets. Dieser Tag ist ein Bonbon für unsere 3-Tages-Gäste.

 

TAGESPARKPLATZ

Der Tagesparkplatz befindet sich gegenüber dem Eingang des Campingplatzes, ist entsprechend ausgeschildert und täglich ab 9 Uhr geöffnet. Wir werden den Tagesparkplatz nicht räumen, ihr könnt dort problemlos über Nacht bleiben. Allerdings ist ein Aufbau von Campingutensilien hier nicht möglich. Natürlich könnt ihr hier aber euer Auto abstellen, wenn ihr campen und sichergehen wollt, zu jeder Zeit mit dem Auto wegfahren zu können.
Das Parken auf dem Tagesparkplatz ist kostenpflichtig. Der Preis wird rechtzeitig vor dem Festival bekannt gegeben.

Tageskartenbesitzer:
Für Tageskarten-Besitzer kostet das Parken für einen einzelnen Tag 5 Euro.
Eintages-Parktickets für den Tagesparkplatz sind nicht im Vorverkauf sondern nur vor Ort erhältlich.
Dreitageskarten-Besitzer (Festivaltickets):
Dreitageskarten-Besitzer bezahlen für zwei oder mehrere Tage 10 Euro pro Fahrzeug.
Als Dreitageskarten-Besitzer ist es nicht möglich, ein Parkticket für einen einzelnen Tag zu erwerben, um Missbrauch vorzubeugen. In diesem Fall ist ein reguläres Parkticket zu erwerben.

TAXIBEREICH

Für diejenigen unter euch, die mit dem Taxi fahren wollen, gibt es einen Taxihalteplatz. Dieser befindet sich gegenüber dem Eingang bei den Zufahrtsschleusen auf Black Earth. Bitte steigt nur dort in die wartenden Taxis oder wartet dort, bis eines neues kommt. Bitte ignoriert die Taxis auf der Straße, da diese sich nicht an die Regeln halten und durch ihr Verhalten den Verkehr und damit euch gefährden. Die Fahrer, die am Taxi Platz auf Black Earth stehen und sich an die Regeln halten sollen auch dafür belohnt werden.

VERBOTE / VERBOTENE & ABGENOMMENE GEGENSTÄNDE / UTENSILIEN

Folgende Gegenstände/Materialien sind auf dem gesamten Camping- und Festival-Areal verboten und werden von den Sicherheitskräften einbehalten:
– Glas
– Baseballschläger, Schleudern / Zwillen, Schlagringe, CS Gas, Pfefferspray und Waffen jeglicher Art
– Trockeneis
– Wasserpistolen, Planschbecken
– Flyer, Poster, Promo-CDs, Gratisproben
– Selbst gebastelte Nieten oder selbstgebastelter Schmuck (mit Nägeln, Stacheldraht usw.) bzw. alles, was offensichtlich eine erhöhte Unfallgefahr darstellt oder als Waffe missbraucht werden könnte.
– Das Mitbringen und Betreiben von Drohnen, Multicoptern, Quadrokoptern und sonstigen Flugkörpern und -geräten ist auf dem Festival- und Campinggelände nicht gestattet.
– Lärmerzeugende Gegenstände wie Gas-Hupen, Megaphone, PA-Beschallungs-Anlagen, Mischpulte, Endstufen, Verstärker, E-Gitarren, Drumsets, Trommeln, Trompeten, Vuvuzelas oder Ähnliches (z. B. Signalhörner der Bahn)
– Äxte, Messer mit einer Klingenlänge über 10 cm, Teppichbodenmesser, Motorsägen, Spaten bzw. Klappspaten und sonstige gefährliche Werkzeuge (Schlegel, Zimmermannshammer usw.), etc.
– Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Sprengstoffe, Munition, Material für Expeditionen, Sicherheitskits mit pyrotechnischen Gegenständen und pyrotechnisches Material im Allgemeinen
– Petroleumlampen sowie brennbare Flüssigkeiten und Fackeln
– Analoge und digitale Kompaktkameras, sowie Handys mit Kamerafunktion sind erlaubt. Spiegelreflexkameras mit wechselbaren Objektiven, Video- und Actionkameras (GoPros etc.), sowie sämtliche Audio-Aufnahmegeräte sind ohne entsprechenden Presse-(Foto)Pass auf dem Konzertgelände verboten.

Abgenommenen Gegenstände mit geringem Wert werden in den Müll geschmissen.
Gegenstände mit höherem Wert können bis Sonntag, 14 Uhr am Container bei den Eingangsschleusen gegen eine Gebühr von 10€ hinterlegt werden. Unser Team auf Black Earth steht euch mit Rat und Tat zu Seite. Alles, was bis zu diesem Zeitpunkt nicht abgeholt wurde, wandert danach ebenfalls in den Müll! Für die abgenommenen Gegenstände kann keinerlei Haftung übernommen werden!

Das SUMMER BREEZE ist kein Platz für Waffen und Gewalt! Wer Stress macht, fliegt raus.
Zeigt bitte Zivilcourage und geht dazwischen bzw. informiert unsere Securities, falls ihr bemerkt, dass jemand randaliert, Frauen belästigt, etc.! Waffen und Waffenimitate sind auf dem gesamten Festivalgelände verboten.

Es ist verboten, mit Artikeln jeglicher Art zu handeln.

Dass jeder auch am Zelt seinen Spaß haben möchte und dass dazu Musik gehört, ist klar. Nehmt bitte Rücksicht auf eure Nachbarn. Hier sei nochmals die Nachtruhe erwähnt, die es auch hier einzuhalten gilt. Schaltet zwischen 1 und 7 Uhr bitte eure Aggregate ab.

Das Graben von Löchern für Fahnenmasten oder ähnliches ist auf dem Campingplatz nicht gestattet. Wir haben seitens der Landwirte, denen die Flächen gehören, die Auflage bekommen, dass keinerlei Löcher in den Wiesen zurückbleiben dürfen. Das heißt somit: im Boden versenkbare Fahnenhalterungen usw. dürfen nicht aufgestellt werden, da wir die Flächen im nächsten Jahr natürlich wieder nutzen möchten und müssen.

Eigenmächtiges Pfandsammeln auf dem Gelände ist verboten!

Rings um das Festivalgelände, gibt es kleine Weiher und Gewässer. Das Baden dort ist verboten!

ÜBERSICHT FESTIVALGELÄNDE:

ÜBERSICHT KONZERTGELÄNDE:

VIP CONTAINER

Der VIP Container befindet sich außerhalb des Geländes am Sportplatz in Sinbronn, gegenüber der Tankstelle. Alle Akkreditierungen, Gästelisten, hinterlegte Tickets bzw. hinterlegte Einlassbändchen für Bands, Händler, Personal, usw. sind hier abzuholen. Auch die Begleitpersonen unserer Gäste mit Behinderung bekommen dort gegen Vorlage des Behindertenausweises der Person, die sie begleiten, ihr kostenloses Ticket.

Öffnungszeiten des Akkreditierungs-/VIP-Containers:

Di / Tue: 10:00 – 22:00 Uhr
Mi / Wed 08:00 – 22:00 Uhr
Do / Thu 08:00 – 22:00 Uhr
Fr / Fri 10:00 – 22:00 Uhr
Sa / Sat 10:00 – 22:00 Uhr

WAFFEN / GEWALT

Das SUMMER BREEZE ist kein Platz für Waffen und Gewalt! Wer Stress macht, fliegt raus.
Zeigt bitte Zivilcourage und geht dazwischen bzw. informiert unsere Securities, falls ihr bemerkt, dass jemand randaliert, Frauen belästigt, etc.! Waffen und Waffenimitate sind auf dem gesamten Festivalgelände verboten.
Alle verbotenen Gegenstände findet ihr unter VERBOTE / VERBOTENE & ABGENOMMENE GEGENSTÄNDE / UTENSILIEN.

WASSERVERSORGUNG / DUSCHEN / TOILETTEN

Die gesamte Wasserversorgung wurde in den letzten Jahren neu organisiert. Es gibt mehrere Wasserentnahmestationen. Jene sind auf dem Geländeplan eingezeichnet. Dort kann ausschließlich Wasser in Trinkwasserqualität abgezapft werden. Zusätzlich gibt es auf dem Konzertgelände neben den Dixitoiletten auch gespülte Toilettencontainer, die gegen ein gewisses Entgelt genutzt werden können, und eine kostenlose Wasserstelle zum Händewaschen. In diesem Jahr bieten wir eine Dusch- und WC-Flatrate an, die für 12 Euro an jedem Duschcenter erhältlich ist. Bitte entsorgt keine ganzen Toilettenpapierrollen in den Spültoiletten!

Um eine reibungslose Nutzung zu gewährleisten, ist das Mitbringen von Planschbecken und ähnlichem verboten. Die Wassermengen, die zur Füllung benötigt werden, würden unsere Leitungen zu sehr belasten. Ebenso sind Wasserpistolen nicht erlaubt. Leider stellte sich heraus, dass diese auch mit Körperflüssigkeiten gefüllt werden. Wer mit seinem eigenen Urin oder dem anderer bespritzt werden möchte, kann dies gerne tun, aber nicht bei uns.

Es gibt mehrere Duschcenter direkt auf dem Campingplatz. Je Waschgang müssen wir 2,50 Euro verlangen, um die Kosten zumindest zum Teil decken zu können. Wer die gespülten Toiletten benutzen möchte, kann dies für 1,- Euro tun. In diesem Jahr bieten wir eine Dusch- und WC-Flatrate an, die für 12 Euro an jedem Duschcenter erhältlich ist. Die beiden zentralen Duschcenter sind von Dienstag 12 Uhr bis Sonntag 12 Uhr durchgehend geöffnet, die drei weiteren Duschcenter öffnen ab Mittwoch 12 Uhr und haben ebenfalls bis Sonntag 12 Uhr durchgehend geöffnet. Somit erhöht sich die Anzahl der Duschcenter in diesem Jahr auf fünf Stück, was die Wartezeit und den Ablauf deutlich entzerren sollte. Außerdem wird es mehrere Wasserstellen geben, an denen ihr euch mit Wasser zum Kochen und Waschen kostenlos versorgen könnt. Achtet bitte darauf, dass ihr das Wasser nicht unnötig laufen lasst!

Festival ABC